Mein europäisches Märchen

Projektbeschreibung: Märchenschreiberin Fatime Páll war inspiriert durch die deutsche EU-Ratspräsidentschaft im Jahr 2020. Deutschland und andere Länder sind Teil eines Zusammenhalts, der Europäischen Union. In der EU gibt es 24 Amtssprachen. Hierbei handelt es sich um Deutsch (seit 1958), Französisch, Italienisch, Niederländisch, Dänisch (seit 1973), Englisch, Griechisch (seit 1981), Portugiesisch (seit 1986), Spanisch, Finnisch (seit 1995), Schwedisch, Estnisch (seit 2004), Lettisch, Litauisch, Maltesisch, Polnisch, Slowakisch, Slowenisch, Tschechisch, Ungarisch, Bulgarisch (seit 2007), Irisch, Rumänisch und Kroatisch (seit 2013). Im Sinne ihres Status als demokratische internationale Organisation ist die Mehrsprachigkeit eines der Grundprinzipien der EU und damit auch von Fatimes Projekt. Fatime schreibt mit Hilfe von Kindern eine Geschichte und zeichnet dazu mit den Kindern Bilder. Diese Geschichte wird in alle Amtssprachen der europäischen Union übersetzt, so entsteht ein mehrsprachige Buch. Die Europäische Union bedeutet für die Mitgliedsländer einen Zusammenhalt, in dem man aufeinander zählen kann, egal was passiert. Dieses Märchen drück diesen Zusammenhalt aus.

Teilnehmer:

  • Europa 2000 Gymnasium in Budapest-Zugló (Ungarn)